1 Produkt 0 Produkte
Unsere Kunden sagen Hervorragend
4.8 von 5, basierend auf 8801 Bewertungen
Trustpilot
  • CBD und Haarausfall: Das sollten Sie wissen

    CBD Haarausfall

    Immer mehr Menschen entdecken CBD für ihre Haare. Kann CBD vielleicht sogar gegen Haarausfall helfen? Im Folgenden schauen wir uns an, was CBD so wertvoll für Haare macht und ob CBD als Mittel gegen Haarausfall sinnvoll ist.

    Was ist CBD?

    Wenn Sie CBD bereits kennen, können Sie diesen Absatz überspringen. Für alle anderen: CBD steht für Cannabidiol. Es ist eine natürliche Verbindung der Hanfpflanze, die nur einen kleinen Anteil an THC besitzt. Deshalb wirkt CBD nicht psychoaktiv. Wenn Sie CBD beispielsweise rauchen oder als Öl einnehmen, erleben Sie kein Rauschgefühl.

    CBD boomt auf der ganzen Welt. Das liegt vor allem daran, dass CBD viele gesundheitliche Vorteile zu bieten scheint. Erste Studien lassen darauf schließen, dass CBD unter anderem bei Angstzuständen, Schlaflosigkeit, Depressionen oder Epilepsie helfen könnte. Doch kann CBD auch für die Haare sinnvoll sein?

    CBD und Haare

    Immer mehr Menschen nutzen CBD Öle oder mit CBD angereicherte Shampoos. Das liegt vor allem an drei CBD-Eigenschaften:

    • CBD enthält Aminosäuren.

    Wer möchte nicht gerne weiches, glattes Haar? Wenn sich Ihr Haar strohig anfühlt und stumpf aussieht, könnten ein paar Tropfen CBD Öl Abhilfe verschaffen. Das liegt vor allem daran, dass CBD 21 Aminosäuren enthält. Aminosäuren sind Bausteine von Proteinen; und Haarsträhnen bestehen aus Protein.

    • CBD enthält Antioxidantien.

    Antioxidantien können Haare stark und gesund halten. Das liegt vor allem daran, dass Antioxidantien vor freien Radikalen schützen. CBD ist reich an Antioxidantien wie den Vitaminen A, E und C.

    • CBD enthält Fettsäuren.

    Ob Omega-3, Omega-6 oder Omega-9: CBD enthält viele wertvolle Fettsäuren. Diese Fettsäuren spenden Ihrem Haar unter anderem Feuchtigkeit. Wenn die Kopfhaut die Fettsäuren absorbiert, könnte dies deshalb Haarwachstum fördern und stimulieren.

    CBD und Haarausfall

    CBD hat also einige Inhaltsstoffe, die für gesunde Haare sinnvoll sein können. Doch kann CBD sogar bei Haarausfall wirken? Dafür gibt es noch keine wissenschaftlichen Studien. Aufgrund folgender Eigenschaften könnte CBD theoretisch gegen Haarausfall helfen:

    • CBD Öl kann die Blutzirkulation steigern. Wenn man CBD Öl direkt auf die Haarfollikel aufträgt, kann dies wertvolle Nährstoffe liefern und schädliche Giftstoffe verringern. Das könnte Haarwachstum stimulieren.
    • CBD Öl wirkt entzündungshemmend. Das kann Entzündungen auf der Kopfhaut reduzieren und eine gesündere Umgebung für Haarwachstum ermöglichen. Das könnte vor allem sinnvoll sein, wenn Gründe für den Haarausfall Schuppen, seborrhoische Dermatitis oder starke Schuppen sind.
    • CBD Öl kann Ängste und Sorgen lindern und den Schlaf verbessern. Stress und schlechter Schlaf können bekanntlich ebenfalls zu Haarausfall führen. Wenn CBD den Cortisolspiegel senkt, könnte dies deshalb bei Haarausfall helfen.

    All das macht CBD theoretisch zu einem vielversprechenden Mittel gegen Haarausfall. Wie bereits angesprochen, ist CBD als Behandlungsmittel gegen Haarausfall aber noch nicht ausreichend wissenschaftlich untersucht. Wahrscheinlich ist auch, dass CBD zwar die Kopfhaut unterstützt, allein aber nicht als Behandlungsmethode gegen Haarausfall ausreichen wird.

    Schlusswort

    Ob CBD Öl gegen Haarausfall tatsächlich helfen kann, ist noch nicht bewiesen. Sicher ist: CBD wird Ihren Haaren und Ihrer Kopfhaut sehr wahrscheinlich nicht schaden. Mit seinen einzigartigen natürlichen Eigenschaften kann CBD eine sinnvolle Haarpflege ermöglichen und einen Teil zu gesunden und vollen Haaren beitragen.

  • Comments on this post (0 comments)

  • Leave a comment

Trustpilot
Close Icon

Kontaktieren Sie uns