1 Produkt 0 Produkte
Deutsch English Italian French Spain
Unsere Kunden sagen Hervorragend
4.8 von 5, basierend auf 8530 Bewertungen
Trustpilot
  • Diese 5 Fehler sollten Sie beim Kauf von CBD Öl unbedingt vermeiden

    Fehler CBD Öl Kaufen

    Sie haben den Überblick im CBD-Dschungel verloren? Wir zeigen Ihnen den Ausweg aus dem Dickicht und verraten Ihnen 5 Fehler, die Sie beim Kauf von CBD Öl unbedingt vermeiden sollten. Nach diesem Artikel können Sie gute Anbieter von schlechten unterscheiden und eine fundierte Kaufentscheidung treffen!

    Fehler 1: Billige CBD Öle kaufen

    Viele Neulinge wählen bei ihrem ersten CBD Kauf einen günstigen Anbieter. Wer CBD Öle ausschließlich aufgrund eines günstigen Preises auswählt, sollte jedoch vorsichtig sein: Viele billige CBD-Produkte sind aus gutem Grund billig. Häufig enthalten sie minderwertige Inhaltsstoffe oder einen niedrigen CBD-Gehalt.

    Umgekehrt ist ein hoher Preis natürlich auch kein Qualitätsmerkmal. Es ist aber Fakt, dass fast alle guten CBD Tropfen ihren Preis haben – denn die Herstellung eines hochwertigen Öls erfordert Hightech-Geräte, hochqualifizierte Fachleute und sowohl umfassende als auch unabhängige Labortests. Nur so kann das CBD mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen schonend aus der pflanzlichen Quelle extrahiert werden.

    Fehler 2: Quelle des Hanf nicht überprüfen

    Gutes CBD Öl geht nicht ohne gutem Hanf. Achten Sie darauf, ausschließlich CBD-Öl aus EU-zertifizierten Hanfpflanzen zu kaufen. Nur so können Sie sicher sein, dass Ihr CBD aus hochwertigem Hanf stammt und gesundheitlich einwandfrei ist. Hanf aus den USA ist ebenfalls hochwertig.

    Warum ist das so wichtig?

    Weil Hanf ein Bioakkumulator ist. Die Pflanze nimmt alles aus ihrer Umgebung auf und reichert es in ihrem Gewebe an – also auch gefährliche Chemikalien, Schwermetalle oder andere Giftstoffe aus kontaminierten Böden. Viele Bauern in anderen Ländern nutzen außerdem gesundheitsschädliche Pestizide und Herbizide zum Aufbau, die von Hanf ebenfalls aufgenommen werden. Vor allem in China und anderen Regionen Asiens ist das der Fall.

    Fehler 3: CBD-Konzentration nicht beachten 

    Ob 2 %, 5 % oder 10 %: CBD Öle gibt es in unterschiedlichen Konzentrationen. Wenn Sie CBD zum ersten Mal ausprobieren, ist eine geringe CBD-Konzentration häufig ausreichend. Als Anfänger werden Sie vermutlich nicht viel CBD benötigen, um eine Wirkung zu spüren.

    Tipp: Wir empfehlen unseren Kunden immer, die Dosis schrittweise zu erhöhen. Fangen Sie klein an, schauen Sie wie Ihr Körper reagiert und schrauben Sie Ihre Dosis dann schrittweise nach oben.

    Fehler 4: THC-Konzentration nicht beachten

    Grundsätzlich kann CBD Öl sowohl aus Hanf als auch aus Marihuana extrahiert werden. Wenn ein Unternehmen Marihuana als Quelle für sein CBD Öl verwendet, wird dieses Produkt höhere Mengen an THC enthalten.

    In Deutschland (und vielen anderen europäischen Ländern) ist jedoch nicht jedes CBD Öl legal. Achten Sie darauf, dass Ihre CBD Tropfen nicht mehr als 0,2 % THC enthält, damit Sie legal auf der sicheren Seite sind.

    Bei den meisten seriösen Anbietern wie CBDNOL sollten Sie sich keine Sorgen machen müssen.

    Fehler 5: Wunder erwarten

    Ob Stress, Kopfschmerzen oder epileptische Anfälle: Laut zahlreichen Studien scheint CBD vielversprechende Wirkungsweisen zu haben. Trotzdem sollten Sie keine Wunder erwarten, wenn Sie nach dem CBD-Kauf nicht enttäuscht werden möchten. 

    In den meisten Fällen ist CBD keine schnelle Lösung Ihrer Probleme. Jeder Körper reagiert anders auf CBD und es kann durchaus vorkommen, dass CBD bei Ihnen nicht wirkt. Vielleicht wird Ihr Körper auch mehrere Wochen oder gar Monate brauchen, bis das CBD Öl mit Ihrem Endocannabinoid-System interagiert und Sie erste Vorteile spüren. Haben Sie Geduld!

  • Comments on this post (0 comments)

  • Leave a comment

Trustpilot
Close Icon

Kontaktieren Sie uns