Alkohol und CBD: Das sollten Sie wissen - CBDNOL
1 Produkt 0 Produkte
Deutsch English Italian French Spain
Unsere Kunden sagen Hervorragend
4.8 von 5, basierend auf 8315 Bewertungen
Trustpilot
  • Alkohol und CBD: Das sollten Sie wissen

    Kann ich Alkohol trinken und CBD Öl einnehmen? Diese Frage hören wir von Kunden immer wieder. In diesem Artikel schauen wir uns deshalb das Zusammenspiel von CBD und Alkohol an und stellen verschiedene Studien vor. Als allererstes müssen wir jedoch verstehen, was CBD überhaupt ist und wie es funktioniert.

    Was ist CBD?

    CBD ist eine chemische Verbindung der Cannabispflanze. Menschen auf der ganzen Welt nehmen CBD als Nahrungsergänzungsmittel für einen gesunden Lebensstil oder zur Behandlung verschiedener Krankheiten und Symptome. CBD gibt es in vielen verschiedenen Formen, besonders beliebt sind CBD Öle.

    Wie CBD funktioniert? CBD interagiert mit dem sogenannten Endocannabinoid-System (ECS). Dies ist ein Netzwerk an Rezeptoren, die im ganzen Körper verlaufen und mit dem zentralen und peripheren Nervensystem interagieren. CBD bindet an diese Rezeptoren und hilft bei der Homöostase – also dabei, ein Gleichgewicht der physiologischen Körperfunktionen zu bewahren.

    Cannabinoid-Verbindungen wie CBD sind normalerweise nicht Teil unserer natürlichen Ernährung. Deshalb können wir CBD Produkte wie CBD Öle oder CBD Cremes als Nahrungsergänzung einnehmen, um eine optimale Funktion des Endocannabinoid-Systems zu garantieren.

    Wie sicher ist CBD Öl?

    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stuft CBD als sicher ein. Die Organisation stellte fest, dass CBD im Allgemeinen gut verträglich ist und es bei einem Freizeitgebrauch von CBD keine Hinweise auf Probleme im Zusammenhang mit der öffentlichen Gesundheit gibt.

    Reagiert CBD mit Alkohol?

    Der Zusammenhang von CBD und Alkohol ist noch nicht genau erforscht. Wichtig zu wissen ist: Alkohol ist ein Depressivum und reduziert die Stimulation des Gehirns. CBD ist eher ein Entspannungsmittel und bringt ein Gefühl der Ruhe. Daher kann es sein, dass CBD und Alkohol gemeinsam ihre Wirkung verstärken. Das könnte entweder das Gefühl der Entspannung fördern oder zu Nebenwirkungen wie Schläfrigkeit führen.

    Warum CBD bei Alkoholkonsum sinnvoll sein könnte

    Regelmäßiger und starker Alkoholkonsum kann enormen Schaden im Körper anrichten – einschließlich der Schädigung des Gehirns, des Nervensystems, des Herzens, der Leber und der Bauchspeicheldrüse, sowie der Erhöhung des Cholesterinspiegels und des Blutdrucks. Es könnte sein, dass CBD Öl diese negativen Effekt lindern kann. Darauf lassen vor allem zwei Studien schließen:

    • Laut einer Studie aus dem Jahr 2013 (im „Journal of Pharmacology Biochemistry“) kann CBD "die durch Alkohol induzierte Neurodegeneration abschwächen“.
    • Gemäß einer Studie aus dem Jahr 2014 (in „Free Radical Biology and Medicine“) schützt CBD die Leber vor Alkoholexzessen. Das geschieht vor allem, indem CBD oxidativen Stress hemmt und die Zunahme von beschädigten oder überflüssigen Zellen schützt. Das könnte sogar zu einem weniger intensiven Kater am nächsten Tag führen. Schließlich kann CBD auch bei vielen Kater-Symptomen wie Kopfschmerzen und Übelkeit helfen.

    Die meisten Studien zeigen ungefähr in dieselbe Richtung: CBD und Alkohol interagieren nicht negativ miteinander. Trotzdem sind weitere Studien unbedingt nötig. Aktuell lässt sich nicht mit hundertprozentiger Sicherheit sagen, was ein oder zwei Gläser Wein und CBD für Auswirkungen haben.

    Was ist mit „CBD-infused“ Alkohol?

    In den letzten Jahren wurden viele neue CBD-Produkte entwickelt. Obwohl das Zusammenspiel von CBD und Alkohol noch nicht genau erforscht ist, haben einige Unternehmen auch alkoholische Getränke mit CBD angereichert. Auch bei solchen Produkten gelten dieselben Bedenken: Wir wissen nicht genau, wie Alkohol und CBD aufeinander wirken. Deshalb immer mit Vorsicht ausprobieren!

    Tipp: Kaufen Sie Ihre CBD Produkte ausschließlich von seriösen und vertrauenswürdigen CBD-Shops. Vor allem dürfen die CBD-Produkte nicht mehr als 0,2 Prozent THC enthalten, ansonsten machen Sie sich bei einem Kauf strafbar.

    Exkurs: CBD und Alkoholentzug

    Laut verschiedener Tierversuche kann CBD Sucht- und Entzugserscheinungen lindern. In einer Studie wurden zum Beispiel Ratten alkoholabhängig gemacht und anschließend mit CBD gefüttert. Das Ergebnis? Nach einem regelmäßigen Konsum von CBD nahmen die Ratten weniger Alkohol zu sich und die Rückfallwahrscheinlichkeit wurde geringer. Eine andere Studie fand heraus, dass Raucher durch die Nutzung eines CBD-Inhalators 40 Prozent weniger Zigaretten rauchten.

    Schlusswort 

    Können Sie CBD Öl einnehmen und Alkohol trinken? Vermutlich ist das kein Problem. Denken Sie aber daran, dass die genaue Wirkung von CBD in Kombination mit Alkohol noch nicht erforscht ist.

    Außerdem ist jeder Mensch anders. Ein regelmäßiger Alkoholtrinker spürt bei einer Flasche Wein vermutlich nicht dieselbe Wirkung wie ein Gelegenheitstrinker, der sich nach einem Glas bereits beschwipst fühlt. Genauso können Menschen auf CBD unterschiedlich reagieren. Deshalb ist es schwer einzuschätzen, wie Sie auf die Kombination CBD und Alkohol reagieren werden.

    Wer CBD und Alkohol ausprobieren möchte, sollte sich an diesen Mix vorsichtig herantasten. Sie können das Risiko minimieren, indem Sie Alkohol verantwortungsbewusst und in Maßen trinken – und ein CBD-Produkt von guter Qualität einer vertrauenswürdigen Marke wählen. Schauen Sie gerne in unserem Shop vorbei und stöbern Sie durch unser Sortiment an hochwertigen CBD-Produkten.

  • Comments on this post (0 comments)

  • Leave a comment

Trustpilot

Kontaktieren Sie uns