1 Produkt 0 Produkte
Unsere Kunden sagen Hervorragend
4.8 von 5, basierend auf 8801 Bewertungen
Trustpilot
  • Was ist CBN (Cannabinol) Öl?

    CBN Cannabinol

    CBD und CBN sind zwei Cannabinoide der Hanfpflanze. Die Namen lassen große Gemeinsamkeiten vermuten, tatsächlich gibt es aber große Unterschiede. In unserem Artikel tauchen wir ein in die faszinierende Welt der Cannabinoide und erklären, was CBN Öl ist und wie sich CBN und CBD unterscheiden.

    Wofür steht CBN?

    CBN steht für Cannabinol. Obwohl THC und CBD weit bekannter sind, war CBN das erste Cannabinoid, das 1896 in seiner reinen Form isoliert wurde. Ursprünglich dachte man, CBN sei für das Rauschgefühl der Cannabispflanze verantwortlich. Erst später fanden Forscher heraus, dass Tetrahydrocannabinol (THC) das entscheidende Cannabinoid für die berauschende Cannabis-Wirkung ist.

    Was ist CBN Öl und wie wirkt es?

    CBN ist ein Oxidationsprodukt von THC. Das bedeutet: THC verwandelt sich langsam in CBN, wenn es Hitze und Licht ausgesetzt wird. Deshalb haben alte und nicht gekühlte Cannabisextrakte oder Pflanzen meist besonders hohe CBN-Konzentrationen. Der CBN-Gehalt in Cannabis wird also nicht durch genetische Faktoren der Pflanze gesteuert, sondern durch Umweltfaktoren. CBN Öl wird aus den Blättern und Blüten dieser CBN-reichen Hanfpflanzen gewonnen.

    CBD und CBN haben keine berauschende Wirkung. Warum macht THC high und CBD oder CBN nicht? Weil THC mit den Rezeptoren im Endocannabinoid-System (ECS) auf unterschiedliche Art und Weise interagiert. Diese Rezeptoren befinden sich im zentralen Nervensystem und im gesamten Körper. Das High-Gefühl entsteht vor allem, indem THC an die CB1-Rezeptoren bindet und diese aktiviert. CBN bindet ebenfalls an CB1-Rezeptoren, aber nur mit etwa einem Zehntel der Stärke von THC.

    Potenzieller Nutzen von CBN Öl

    Die Forschung zu CBN steckt noch in den Kinderschuhen. Trotzdem gibt es bereits einige wenige Studien und wissenschaftliche Untersuchungen, die erste Rückschlüsse zu CBN und dessen Wirkung auf den menschlichen Körper zu lassen. Forscher entdeckten beispielsweise, dass CBN entzündungshemmende und krampflösende Eigenschaften besitzt. CBN kann bei Ratten auch als Appetitanreger wirken und könnte in Kombination mit CBD als Schmerzmittel wirken.

    CBN Öl hat vermutlich auch Potenzial zur Behandlung von Schlafstörungen, körperlichen Schmerzen und Entzündungen. Eine Studie von Steep Hill Labs (2017) ergab beispielsweise, dass eine Dosis von 2,5 bis 5 Milligramm CBN genauso wirksam wie eine Dosis von 5 bis 10 Milligramm des pharmazeutischen Beruhigungsmittels Diazepam ist. Es ist jedoch möglich, dass dies nicht am CBN liegt, sondern an den sedierenden Eigenschaften von den Terpenen des Cannabis. 

    Wie unterscheiden sich CBD und CBN?

    Cannabidiol (CBD) und Cannabinol (CBN) sind zwei verschiedene Moleküle unterschiedlichen Ursprungs. Während industrielle Hanfpflanzen mit hohem CBD-Gehalt gezüchtet werden können, hängt der CBN-Gehalt einer Cannabisblüte davon ab, wie viel Hitze und Licht sie ausgesetzt war und wie alt die Blüte ist. Das liegt daran, dass CBN ein Nebenprodukt der Einwirkung von Licht und Hitze auf THC ist.

    Trotz des grundlegenden Unterschieds haben CBD und CBN durchaus Gemeinsamkeiten: Keine der beiden Cannabinoide erzeugt ein Rauschgefühl, aber beide können das Rauschgefühl von THC beeinflussen. CBD kann zum Beispiel die negativen Effekte von THC lindern (zum Beispiel Paranoia oder Angstzustände). CBN in Kombination mit THC kann dagegen einen sanft sedierenden Rausch erzeugen, der zum Beispiel den Schlaf verbessern kann.

  • Comments on this post (0 comments)

  • Leave a comment

Trustpilot
Close Icon

Kontaktieren Sie uns