DeutschEnglishItalianFrenchSpain
Was ist Cannabigerol (CBG)? - CBDNOL
1 Produkt 0 Produkte
Trustpilot
  • Was ist Cannabigerol (CBG)?

    Dank neuer Forschung haben Forscher mehr als 100 Cannabinoide in Cannabis gefunden, jede mit ihren eigenen einzigartigen Wirkungen. CBG, oder Cannabigerol, ist nur eine dieser Cannabinoide und hat ein enormes medizinisches Potenzial bei der Behandlung von Schmerzen und Übelkeit bis hin zur Huntington-Krankheit und multipler Sklerose.

    WAS IST CANNABIGEROL?

    Cannabigerol, allgemein bekannt als CBG, ist ein Phytocannabinoid, das in der Hanfpflanze gefunden wird. Es ist nicht-psychoaktiv, da vorläufige Studien zeigten, dass es in Mäusen und Ratten keine berauschenden THC-ähnlichen Wirkungen erzeugte.

    CBG wurde erstmals 1964 als Bestandteil von Haschisch entdeckt. Es wird aus Cannabigerolsäure oder CBGA gebildet, die tatsächlich eines der ersten Cannabinoide in der Cannabispflanze sind.

    Wenn eine Pflanze reift, wandeln Enzyme in der Pflanze CBGA in eine Vielzahl anderer saurer Cannabinoide um, einschließlich THCA, CBDA und CBCA. Durch Trocknen, Härten und Erhitzen entwickeln sich die meisten dieser Cannabinoide zu nicht-sauren Versionen wie THC, CBD und CBC.

    Es wird angenommen, dass CBG ein milder Antagonist des CB1-Rezeptors des Endocannabinoidsystems ist. Dies bedeutet, dass es die Wirkungen von CB1-Agonisten, vor allem THC, hemmen und daher die Wirkungen anderer Cannabinoide stören kann. Es wird angenommen, dass CBG mit CB2-Rezeptoren wechselwirkt, aber es ist nicht völlig klar, ob es agonistische oder antagonistische Wirkungen auf diese Klasse von Rezeptoren ausübt.

    DAS MEDIZINISCHE POTENZIAL VON CBG.

    Die Erforschung der medizinischen Qualitäten von Cannabis steckt noch in den Kinderschuhen. In den letzten Jahren wurde jedoch eine ansehnliche Menge an Forschung zu CBG durchgeführt, was darauf hindeutet, dass Cannabinoid eine Vielzahl von medizinischen Vorteilen hat.

    CBG UND KREBS.

    CBG zeigt ein immenses Potenzial für die Behandlung einer Vielzahl von Krebsarten.

    Eine 2014 von einer Vielzahl von Forschern aus Italien durchgeführte Studie zeigte, dass CBG mit spezifischen Targets interagiert, die an der Karzinogenese beteiligt sind und das Wachstum von Darmkrebs effektiv hemmen.

    Die Forscher untersuchten das Wachstum von Krebszellen mit einem In-vivo-Modell mit Mäusen mit Darmkrebs. Durch die genaue Überwachung des Wachstums von Krebszellen bei Mäusen, die sich einer CBG-Behandlung unterzogen, stellten die Forscher fest, dass CBG das Wachstum von Tumoren inhibieren konnte. Es tut dies, indem es als Antagonist eines spezifischen Gens (bekannt als TRPM8) arbeitet und eine Vielzahl anderer aktiviert (einschließlich TRPA1, TRPV1 und TRPV2).

    Eine andere Studie, veröffentlicht im Jahr 1996, fand CBG hatte ähnliche Auswirkungen auf Melanom. Es stellte sich heraus, dass CBG das Wachstum von Melanomzellen in der Mäusehaut signifikant reduzierte. Eine andere Studie der gleichen Autoren, die 1998 durchgeführt wurde, verglich die Anti-Krebs-Wirkungen von CBG mit einer Vielzahl anderer Substanzen, einschließlich Geraniol, Olivetol und mehr. Die Studie ergab, dass CBG unter allen untersuchten Substanzen die höchste wachstumshemmende Aktivität gegen Krebszellen aufwies.

    Schließlich geht ein 2011 im British Journal of Pharmacology veröffentlichter Artikel, der die medizinischen Qualitäten von anderen Cannabinoiden als THC untersucht, sehr detailliert auf die Anti-Krebs-Eigenschaften von CBG ein und zitiert mehrere Referenzen, die das Cannabinoid zur Hemmung der Tumorbildung und des Wachstums in der Brust gefunden haben , Prostata und andere Krebsarten.

    CBG ALS NEUROPROTEKTANT

    Im Jahr 2015 fanden Forscher der Abteilung für Biochemie und Molekularbiologie der Universität Complutense in Madrid, Spanien, dass CBG einzigartige neuroprotektive Eigenschaften besitzt. Die Forscher verwendeten 2 verschiedene In-vivo-Modelle der Huntington-Krankheit bei Mäusen, die durch einen fortschreitenden Abbau von Nervenzellen im Gehirn gekennzeichnet ist.

    Die Studie fand heraus, dass CBG als Neuroprotektor sehr aktiv ist, die motorischen Defizite verbessert und gleichzeitig die Neuronen konserviert. Die Studie zeigte auch, dass CBG die Expression einiger Gene im Zusammenhang mit der Huntington-Krankheit positiv beeinflussen konnte.

    Eine andere Studie, die 2012 im Journal of Neuroimmune Pharmacology veröffentlicht wurde, untersuchte CBG und seine Wirkung auf Multiple Sklerose.

    Die Studie, die von Forschern von Vivacell Biotechnology España durchgeführt wurde, ergab, dass Cannabigerol ein potentes Antiphlogistikum und Neuroprotektivum ist. Mithilfe eines In-vivo-Modells fanden die Forscher heraus, dass CBG dabei half, die Symptome von MS zu vermitteln und gleichzeitig die Expression von Schlüsselgenen zu modulieren, die an der Krankheit beteiligt sind.

    Beide Studien kommen zu dem Schluss, dass CBG sowohl allein als auch in Kombination mit anderen Cannabinoiden / Behandlungen vielversprechend für die Entwicklung von Medikamenten und Behandlungsmethoden sowohl für Huntington als auch für Multiple Sklerose ist.

    CBG und Schmerzlinderung

    CBG, wie andere Cannabinoide wie THC und CBD, zeigen eine vielversprechende Wirkung bei der Linderung neuropathischer Schmerzen.

    Ein 2011-Patent von Otsuka Pharmaceutical und GW Pharma behauptet, dass Cannabigerol sowie andere Cannabinoide (wie CBC, CBDV und THCV) helfen, die Symptome von neuropathischen Schmerzen bei Mäusen zu lindern. Forschungen der beiden Pharma-Giganten zeigen, dass CBG Mäusen dabei half, sich von Schmerzen zu erholen, die durch chirurgisch induzierte Nervenschäden verursacht wurden.

    Da neuropathischer Schmerz im Allgemeinen auf die Behandlung mit Opiaten und anderen Medikamenten nicht anspricht, ist dies ein großer Fortschritt in der Behandlung dieser Art von Schmerz. Es ist auch wichtig anzumerken, dass die oben erwähnten Untersuchungen herausfanden, dass CBG in den Testmäusen bei niedrigen Dosen am wirksamsten neuropathischen Schmerz lindern konnte.

    ANDERE MEDIZINISCHE VORTEILE VON CBG

    Abgesehen von den oben erwähnten Studien gibt es noch viel mehr Hinweise auf den medizinischen Nutzen von CBG.

    Eine Studie aus dem Jahr 2009 fand beispielsweise heraus, dass CBG den Augeninnendruck bei Katzen mit Glaukom reduzierte. Rat-basierte Studien deuten auch darauf hin, dass CBG helfen kann, Übelkeit und Erbrechen zu behandeln, obwohl diese Forschung noch nicht in Menschen repliziert wurde. Schließlich hat CBG auch entzündungshemmende Wirkungen gezeigt, die bei der Behandlung und Behandlung von entzündlichen Darmerkrankungen helfen können.

    WO FINDEN SIE CBG?

    Leider wird der meiste Hanf für THC oder CBD geerntet. Dies bedeutet, dass es tatsächlich ziemlich spät in seinem Blühzyklus geerntet wird und anschließend geringe Konzentrationen von CBG enthält. Der meiste Hanf auf dem heutigen Markt enthält nur etwa 1% von diesen Cannabinoid.

    Untersuchungen über Cannabinoidvariationen bei Cannabis legen nahe, dass indische Landrasse-Stämme höhere CBG-Konzentrationen als andere Sorten enthalten können. Züchter werden auch empfohlen, ihre Pflanzen etwa drei Viertel des Erntezyklus für einen höheren CBG-Gehalt zu ernten.

    Im Jahr 2013 analysierten Forscher der Technischen Universität Dortmund den Cannabinoidgehalt von Bediol, einem medizinischen Stamm von Bedrocan BV in den Niederlanden. Die Forscher züchteten den Stamm insgesamt 8 Wochen und analysierten die Cannabinoide in den Pflanzen jede Woche. Der CBG-Gehalt war in Woche 6 am höchsten.

    CBG: Ein neues medizinisches Kraftwerk?

    Es ist ziemlich offensichtlich, dass Cannabigerol ein enormes medizinisches Potenzial gezeigt hat. Die Tatsache, dass es sich um eine nicht-psychoaktive Verbindung handelt, ist besonders vielversprechend, da viele Menschen durch die berauschende Wirkung von THC und anderen psychotropen Cannabinoiden möglicherweise abschrecken.

    Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass diese wissenschaftliche Forschung ihre Grenzen hat. Und während dieser Artikel eine Vielzahl von Forschungen über CBG und seine medizinischen Vorteile zusammenfasst, kratzen wir nur an der Oberfläche, wenn es darum geht, dieses kraftvolle Cannabinoid zu verstehen.

  • Comments on this post (2 comments)

    • Ferdi says...

      Nice collection of research!
      I’d just recommend you to also list all the links to all the Studies you mention. Just makes it more reliable because one can check the reliability/quality of the Studies themselves :)

      keep up the great work!
      peace

      August 31, 2018

    • MadMen says...

      Nice! I love CBG

      Juli 21, 2018

  • Leave a comment

Related posts

Trustpilot